Gesunde Mahlzeiten zum Mitnehmen - Modul 5

Zusammenfassung und wie dranbleiben?

Die verblüffend einfache Lösung:

Ich bin mir bewusst, dass deine Zeit kostbar ist, aber bitte nimm dir auch noch für die letzten beiden Kapitel die nötige Ruhe und Konzentration.

Besonders dieses Kapitel ist es nämlich, das den wirklichen Unterschied machen wird zu allem, was du bisherversucht hast.

Denn diesmal wählst du einen anderen Weg und ich lade dich ein, jetzt voll und ganz mit mir hier präsent zu sein!

Mein Wichtigster Tipp an dieser Stelle

Die letzten Spezial-Tipps helfen dir, die vielen Inputs der letzten Kapitel auf drei einfache Schritte zu reduzieren und damit langfristig in deinem Leben zu verankern, was vermutlich bisher nicht geklappt hat.

Vermutlich hast du so wie die meisten von uns immer wieder verschiedenste Stolpersteine: Zeitmangel, Gewohnheiten, Spezialwünsche der Familienmitglieder, mangelndes Zeitmanagement, zu wenig passende Geschäfte in der Nähe, gähnende Leere in der Haushaltskasse oder schlicht und einfach nicht den Kopf frei für Experimente oder Recherchen für Lösungen.

Genau an dieser Stelle greifst du ab jetzt zu deinem Ordner und findest auf Anhieb eine Lösung: Falls noch nicht geschehen: Lege dir bitte jetzt gleich den eigenen Ordner an  – ob auf deinem PC oder physisch.

Hier kannst du dir schon einmal für die nächsten 21 Tage deinen WOCHENPLAN herunterladen. Die Erklärung folgt am Schluss.

Es beginnt alles mit deinem Mindset

Es beginnt alles mit deinem Mindset, indem du lösungsorientiert denkst und nicht mehr problemorientiert. Alte Verhaltensmuster gehören ab sofort der Vergangenheit an. Du kennst nun einfache Lösungen und weißt, dass du es schaffst.

Das, worauf du dich fokussierst, stärkst du.

Beklage dich nicht mehr über mögliche Schwierigkeiten, sondern frage dich besser:

„Ok, dies ist meine spezielle Herausforderung. Wäre ich nicht in der Lage, sie zu lösen, hätte ich sie nicht bekommen.

  • Wie ist die Lösung?
  • Was kann der Weg zum Ziel sein?
  • Welche Schritte muss ich hintereinander gehen, um zu erreichen, was ich möchte?“

So kann dein Ordner aussehen

consulting, board of directors, business-2761233.jpgSelbst, wenn ich mich zum x-ten Mal wiederhole, hier nochmal mein Aufruf: Lege dir einen hübschen Ordner an mit farbigen Trennblättern für die einzelnen Module, Themen und Rezepte.

So findest du später alles, was du suchst, schnell und sicher. Das spart Zeit, Nerven und vielleicht sogar Geld.

Mein Tipp: In der nächsten Zeit wirst du immer wieder neue Rezepte ausprobieren, erfinden und umändern, was nicht gepasst hat. Du wirst deine bekannten und bewährten Rezepturen in neuem Licht sehen und überrascht sein, wie einfach und zeitsparend du aus einem Kochvorgang gleich mehrere Mahlzeiten oder Menüs zauberst.

Gewöhne dir an, SOFORT aufzuschreiben, was du Neues gemacht hast! Wenn es funktioniert und geschmeckt hat, dann notiere dies umgehend und mach ein Foto davon.

Dieser Ordner ist die einfachste und doch effizienteste Lösung, DER SCHLÜSSEL, damit dir in Zukunft eine wachsende Palette an Möglichkeiten für deine und die Pausenverpflegung deiner Familie zur Verfügung steht. Diese passt dann 100%ig zu deiner persönlichen Situation und steht dir jederzeit zu Diensten! Vor allem ist der physische Ordner nicht an Strom und Internet gebunden!

Schaffe dir eine klare Übersicht

Je besser du deinen Ordner strukturierst, desto hilfreicher ist er für dich.

Mein Tipp: Lege die fünf Module getrennt voneinander an und unterteile das vierte, die Rezeptsammlung, nach den 6  Rezeptgruppen. Setze die Beschriftungen so, dass du selbst sofort und sicher alles findest, was du suchst. Ein Fach kannst du auch noch für eigene Tipps und Rezepte anlegen.

mindmap, overview, mindmap-1469592.jpgMindmaps können dir helfen, klare Strukturen zu schaffen. Das sind visuelleLandkarten für deine Gedanken und Themen. In der Mitte beschreibst du in einem Schlüsselwort das Hauptthema, um das es geht. Davon ausgehend zeichnest du Linien weg, an deren Ästen die einzelne Unterbereiche des Themas stehen.

Diese kannst du in weitere Kapitel in Form von Stichworten aufteilen, die zum jeweiligen Punkt dazugehören. Das bietet dir einen bildhaften Überblick und eine klare Struktur für das, was du vorhast. Du kannst sie jederzeit individuell erweitern oder verändern.

Der Trick...

Solltest du doch wieder einmal in ein altes Verhaltensmuster gerutscht sein oder der Schlendrian hat dich eingeholt: Atme tief durch – es ist ok. Du kannst in jedem Moment deines Lebens neu entscheiden und dich wieder selbst auf Spur bringen.

girl, bonnet, portrait-204327.jpgLachen setzt Glückshormone frei:

Lass einfach den Druck und die Vorwürfe dir selbst gegenüber und all das Gemurmel in deinem Kopf los.

Am besten setzt du dich irgendwo hin oder gehst in die Natur hinaus und ziehst die Mundwinkel hoch – ja du liest richtig – mindestens eine Minute lang!

Wenn du dann nicht von selbst zu lachen beginnst, dann stelle dich mit diesem „Grinsen“ ruhig vor den Spiegel. Ich garantiere dir, dass es nicht lange dauern wird, bis dir ein Lächeln von deinem innersten Sein heraus auf das Gesicht gezaubert wird. Es macht dich aufmerksam,

dass du dich im täglichen Alltagsgeplänkel verloren hast und holt dich wieder in deine wahre Größe zurück.

Sieh zu, dass du ein wenig Abstand gewinnst – und gleich ist alles nicht mehr so schlimm.

Falls du dich von deinen Lieben genervt fühlst und dein Lachen die anderen nicht anstecken kann, dann atme tief durch, nimm dir ein Herz und umarme sie. Selbst, wenn das nur in Gedanken geschieht, wirst du schnell bemerken, dass es allen besser geht.

Zusammenfassung und “los geht´s”

Gratuliere: Du bist am Ziel dieses Kurses angekommen! Sicher war es nicht immer leicht dranzubleiben.

Aber mit diesem Ratgeber hast du ab sofort einen Begleiter an deiner Hand und ich hoffe von ganzem Herzen, dass ich dir helfen konnte, passende Lösungen für dich zu finden. Vielleicht konnte ich dir auch neue Wege zeigen, die du noch weiter vervollständigen und optimieren kannst.

Lesen alleine hilft nicht, nur T.U.N

Was bedeutet T.U.N. wirklich?

Das heißt: TATKRÄFTIG – UNERMÜDLICH – NATÜRLICH

Um etwas Neues Gewohnheit werden zu lassen, benötigt es 21 Tage. Wichtig ist also, dass du speziell in den nächsten drei Wochen wirklich durchhältst und deine Vorhaben umsetzt!

Wie schaffst du das am besten? Natürlich wieder mit einem kleinen Mini-Plan für eben diese drei Wochen – Download oben auf der Seite. Es spielt keine Rolle, ob du diesen für dich alleine oder auch für deine Familie machst.

Wichtig ist nur, dass du startest und dranbleibst!

Ich freue mich, wenn du mir schreibst, wie es dir mit diesem Ratgeber ergangen ist. Wenn du noch Fragen dazu hast, kannst du mich gerne kontaktieren unter: rms@ritamariastrondl.com.py

Ich verabschiede mich nun von dir und freue mich über deine Rückmeldung, Fragen und Anregungen!

Alles Liebe und in herzlicher Verbundenheit deine

Rita Maria Strondl

https//ritamariastrondl.com.py

Zurück zu den anderen Modulen

Nach oben scrollen

Melde dich zum newsletter an